Franziskaner-Minoriten / Provinzkustodie Österreich-Schweiz
Franziskaner-Minoriten / Provinzkustodie Österreich-Schweiz

Einweihung des Hauses Père Girard

Salle de lecture

Am Morgen des Michaelstags 2014 fand im Franziskanerkloster Freiburg ein wichtiges Ereignis statt: Die Einsegnung und Eröffnung des Haus Père Girard nach der Renovation sowie die Eröffnung des neu erstellten Lesesaales und des Kulturgüterschutzraumes für Archiv und Bibliothek des Franziskanerklosters. Zu diesem Anlass reiste der Generalminister des Ordens, Pater Marco Tasca, eigens aus Rom an. Nach einer Bauzeit von rund 1 ½ Jahren konnte das Gebäude seinen neuen Aufgaben übergeben werden. Rund 8 Mio CHF hat die Gemeinschaft dafür ausgegeben, also fast die Hälfte der Kosten, die für Umbau und Renovation des Franziskanerklosters budgetiert worden waren. Der Guardian hat in seiner Ansprache in der Kirche einige der zahlreichen Unterstützer mit Dank erwähnt, namentlich die Loterie Romande, die Freiburger Kantonalbank, die Ernst Göhner Stiftung in Zug, verschiedene Klöster und Gemeinschaften, welche Spenden beigetragen haben, sowie Einzelpersonen. Er hiess die neuen Mieter willkommen: Das Freiburger Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen, die Caritas des Kantons Freiburg und die Katholische Pfarreiseelsorge Freiburg – Stadt und Umgebung. Zu den Rednern in der Franziskanerkirche gehörten neben dem Guardian und dem Generalminister auch Pascal Corminboeuf, Präsident der Stiftung für Renovation und Unterhalt des Franziskanerklosters, Felix Bürdel, Präsident der Baukommission, sowie Beat Vonlanthen, Präsident des Staatsrates Freiburg.

Nach einem musikalischen Intermezzo von fünf jungen Bläsern der Hochschule für Musik schritt P. Generalminister zur Tat, segnete das Haus und enthüllte die neu restaurierte Büste von Pater Gregor Girard in der Eingangshalle des frisch renovierten Gebäudes. Anschliessend konnte der Lesesaal und der Kulturgüterschutzraum besichtigt werden. In den noch im Rohbau befindlichen Konferenzräumen (in der ehemaligen Küche und im ehemaligen Gemüsekeller) wurde den ca. 140 Besuchern ein Imbiss gereicht. Das Tischgebet sprach der Ortsbischof, Mgr. Charles Morerod. Am frühen Nachmittag ging die gutgelaunte Gesellschaft auseinander. In den folgenden Tagen begann der Einzug der neuen Mieter in das Hauses Père Girard.